Startseite > HTC HD2, Windows Mobile > Was mich an Windows Mobile auf dem HTC HD2 zur Weißglut treibt

Was mich an Windows Mobile auf dem HTC HD2 zur Weißglut treibt


Das HTC HD2 ist eines der modernsten Smartphones die zurzeit auf dem Markt sind. Es basiert auf dem Betriebssystem Windows Mobile, welches sich in den letzten Jahren nicht gerade mit Ruhm bekleckert hat. Aktuell sind das iPhone oder die auf Google Android basierenden Smartphones in aller Munde. Ohne dass ich eines davon besessen hätte, vermute ich, dass ihr Erfolg auf einer soliden Funktionalität, gepaart mit einem äußerst einfachen Gebrauch, basiert.

Vor knapp 2 Jahren kaufte ich mir, nach einem Siemens Handy und zwei Sony-Erricson Handys, im Rahmen einer Vertragsverlängerung mein erstes Windows Mobile Smartphone, ein xda Orbit 2. Davor hatte ich auch schon Erfahrungen mit einem HP hx4700 gesammelt, der zwar kein Smartphone ist, aber auf einem Vorgänger des Windows Mobile Betriebssystems basiert. Schon damals war mir aufgefallen, dass es beim Arbeiten mit den Geräten auf Basis von Windows Mobile nicht ohne einen gelegentlichen Reset ging. Das war ich – zugegebenermaßen – von Windows 95 gewohnt, ist mir aber beim Arbeiten mit Windows XP allmählich entfallen. Auch die Vorgänger-Handys mussten im Verlauf ihres Einsatzes kein einziges Mal resettet  werden!

Da ich immer mal wieder Programme ausprobierte und als Software-Entwickler durchaus dafür Verständnis habe, dass das eine oder andere Programm fehlerbehaftet ist und darum zu Problemen führen kann, habe ich eine gewisse Toleranz entwickelt. Andererseits sollte ein gutes Betriebssystem die einzelnen Programme so voreinander abschotten, dass, falls eines abstürzt, es die anderen nicht mit in den Abgrund reißt. Besonders ein Smartphone, dessen wesentliche Aufgabe die Aufrechterhaltung von Kommunikation ist, sollte diese Funktion auf jeden Fall bereitstellen, selbst wenn alle anderen Programme wild werden. Es darf also auf keinen Fall in einen Zustand geraten, der es einem unmöglich macht, ein ankommendes Gespräch entgegen zu nehmen oder in einem Notfall selbst schnell einen Anruf durchzuführen.

Beides war mit dem xda Orbit 2 nicht immer möglich. Es kam von Zeit zu Zeit vor (ich würde sagen wöchentlich einmal), dass das Smartphone, obwohl ich tagelang keine neue Software installierte und es auch sonst nicht beanspruchte, sich nicht einschalten lies. Es hatte sogar den Anschein, wie spätere Nachforschungen ergaben, dass das Smartphone just in dem Augenblick seinen Dienst versagte, wenn es gerade einen Anruf bekam. Das heißt, dass es in diesem Moment weder klingelte noch vibrierte und da es im Standby in der Hosentasche war, ich von diesem Anruf nichts mitbekam – also möglicherweise ein wichtiges Gespräch verpasste. Dies ist ein unhaltbarer Zustand für ein Smartphone und deklassiert es derart, dass man vor dem Kauf eines solchen Smartphones eigentlich warnen muss.

Da ich zu dieser Zeit eine Software für Windows Mobile entwickelte und es zum Testen benötigte, ich außerdem von einem starken Spieltrieb beseelt bin und davon abgesehen, äußerst selten telefoniere, habe ich es behalten. Es hat aber niemals bei mir die gleiche Reputation erhalten, wie mein über 15 Jahre alter HP 200LX, der noch heute für mich, was Zuverlässigkeit, maximale Freiheit durch minimalen Akku-Verbrauch und beste Tippfähigkeit an geht, mein absoluter Favorit ist. Das heißt, das ich noch heute meine Termine und Adressen in diesem Gerät verwalte, völlig unabhängig von irgendwelcher Outlook-Synchronisation und dass ich in Meetings alles wichtige mit dem HP200LX in nahezu Echtzeit mit tippe. Über eine Compactflash Karte kann man die Daten mit aktuellen Computern austauschen.

Jetzt, gerade so zur Weihnachtszeit, war mir nach einem neuen Smartphone. 1 GHz Mikroprozessortakt, 800 * 480 Pixel, kapazitives, echtes Glas-Display (also kratzfest, hoffe ich doch) , schön flach und elegant, zum Teil mit einem Gehäuse aus Metall, Kamera, einen Haufen Sensoren eingebaut, sogar ein FM-Radio dabei, meine selbst entwickelte Software läuft auch darauf – also eigentlich alles wie bei meinem alten Orbit 2 – nur alles viel schöner! Da wurde ich weich und lies mir ein HTC HD2 schenken. 🙂

Ich bin fest davon ausgegangen, dass solch merkwürdigen Abstürze wie damals nicht mehr vorkommen würden. Die Fazits der ersten Tests verschiedener Online-Seiten deuteten auch auf etwas Außergewöhnliches hin, einmal abgesehen vom Rosa-Farbstich der Kamera. Zwar wurde darauf hingewiesen, dass unter der schicken Oberfläche HTC Sense immer noch potthässliche und fingerunfreundliche Dialoge von Microsoft lauern, aber es hat niemand davon geschrieben, dass das Teil immer noch gelegentlich abschmiert. Sind ja auch zwei Jahre seither vergangen und bestimmt haben die Leute von Microsoft und HTC heftig daran gearbeitet, solche entscheidenden Probleme schnellstens aus der Welt zu schaffen…

Tja, ein großer Fehler meinerseits! Auch das tolle HD2 hat die gleichen Probleme wie mein altes Orbit 2!

Hey, Microsoft und HTC-Leute! Ich habe mir doch kein Windows Mobile Smartphone gekauft um alle paar Tage einen Softreset zu machen, oder von Zeit zu Zeit einen Hardreset durchzuführen um anschließend alles neu einzurichten. Ich will auch von eurem Support nicht die Frage hören, ob das Problem nach einem Hardreset immer noch vorhanden ist? Ich kann doch nicht jedes Mal einen Hardreset machen, wenn mal wieder etwas merkwürdig lief am HD2. Ich möchte auch nicht mit Memmaid und Konsorten alle paar Tage das System aufräumen – einmal davon abgesehen, dass das bis jetzt nichts gebracht hat. Ich habe auch keine Lust stunden- und tagelang in irgendwelchen Foren nach Problemlösungen zu stochern.

Ich weiß, dass Windows Mobile nicht wirklich gut ist, aber das es nach so vielen Jahren immer noch so mies ist, hätte ich nicht gedacht. Ich erwarte wenigstens, dass ein Smartphone, wenn ich es einfach nur zum telefonieren verwende, es dies zuverlässig tut und nicht, genau in dem Moment, in dem ich gerade einen Anruf entgegennehme, es sich in die ewigen Jagdgründe verabschiedet. Oder ich es hoch nehme um dem Kumpel mit dem iPhone etwas zu zeigen, es sich genau in diesem Moment nicht mehr einschalten lässt. Das kann es doch wirklich nicht sein!

Ich bin schwer enttäuscht! Wenn sich da nicht innerhalb der nächsten Zeit etwas Gewaltiges tut – zum Beispiel in Form eines einwandfreien ROM-Updates – dann war das mein letztes Windows Mobile Smartphone, dann sehe ich mich einmal genauer beim iPhone oder den Androids um.

Kategorien:HTC HD2, Windows Mobile
  1. August 9, 2010 um 1:55 pm

    Hallo!

    Dieser Beitrag ist zwar schon länger her, aber vllt. besteht ja das Problem immer noch mit der offiziellen ROM.

    Ich kenne dieses Problem mit dem HD2 (hab selbst eines) nur all zu gut. Mit der aktuellen offiziellen ROM gibt es immer und immer wieder Probleme beim Texte schreiben (dauert, bis Zeichen erscheinen) oder ich muss den Akku ziehen, weil ich unterwegs nichts dabei habe, den roten Knopf zu drücken. Es ist ein ewiger K(r)ampf. Ich war schon kurz davor, das Gerät wieder zu verkaufen, aber andererseits wollte ich nicht schon wieder viel Geld für ein Smartphone ausgeben. Ich habe mir nun eine Custom ROM (derzeit Goartip GTX 5.1 inkl. Radio ROM) aufgespielt. Sicher nicht gerade die Lösung, aber MS bzw. HTC verleiten einen ja regelrecht dazu. Seither habe ich kaum noch Probleme und ich muss weitaus seltener einen Reset durchführen und die Performance ist um einiges besser geworden. Eventuell ne Überlegung für dich wert, falls nicht schon geschehen.

    Kleiner Tipp am Rande: Lass dich nicht aufs iPhone ein😉 wir müssen ja nicht alle mit dem Strom fließen🙂

  2. August 10, 2010 um 9:55 am

    Bin momentan am Ausprobieren von Android, wie Du vielleicht schon gesehen hast: https://tinkerpete.wordpress.com/2010/07/13/android-auf-dem-htc-hd2/

    Obwohl das eigentlich nur reine Experimental-Builds sind, laufen die erstaunlich gut auf dem HD2. Andererseits läuft mein HD2 mit dem 1.66 ROM mittlerweile auch ziemlich stabil, und ein Hängenbleiben kommt nur noch sehr selten vor.

    • August 10, 2010 um 10:01 am

      Ja, ich habs auch nach dem Post gelesen und werde mir das auch mal sehr genau ansehen. Scheint eine sehr interessante Sache zu sein, Android auf dem HD2.

    • HTCAde
      September 4, 2010 um 7:07 am

      Ich war schon vor mehreren Jahren HTC und WindowsMobile-Anwender. Damals mit einem HTC-WIZARD da war ich ja noch bereit einiges als Kinderkrankheit anzusehen. Was gut war, wie mehrere verschiedenfarbige StatusLEDs und nützliche Funktionstasten, ist später weggelassen worden. HTC hat sich im lauf der Zeit bei späteren Modellen, ständig an irgendwelche Modetrends geklammert und ständig versucht, der Konkurrenz Funktionen nachzuahmen.
      Dabei ist WindowsMobile als Last im Weg. HTC hat versucht dem System mit eigenen Krücken Beine zu machen. Leider ist dabei die Stabilität völlig aus dem Ruder geraten. Alle Kinderkrankheiten sind chronische Leiden geworden. Ich bin inzwischen entäuschter Besiter eines Touch HD das mindestens einmal am Tag resettet werden sollte und eines HD2, das das Resetten in ungünstigsten Augenblicken wegen Überhitzung selber tut. Beide sind absolut keine zuverlässigen Begleiter – es ist stark anzuraten sie zuhause zu lassen, wenn man auf Kommunikationszuverlässigkeit angewiesen ist. Oder wenigstens ein Handy mitzunehmen!

  1. März 9, 2010 um 10:42 am
  2. März 27, 2010 um 12:51 pm
  3. April 19, 2010 um 10:06 am
  4. August 9, 2010 um 1:58 pm
  5. November 1, 2010 um 10:41 am

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: