Startseite > HTC HD2, Tipps und Tricks, Windows Mobile > Anleitung zur Installation der Wikipedia auf dem HD2

Anleitung zur Installation der Wikipedia auf dem HD2


Achtung – Sehr wichtig!

1. Es scheint so zu sein, dass die hier im Artikel beschriebene Methode der Freischaltung nicht funktioniert. Bis ich das noch einmal selbst ausprobiert habe (nach einem Hardreset des HD2), möchte ich darauf hinweisen, dass mein TomeRaider 3 gegen eine Paypal-Überweisung freigeschaltet wurde und die anschließenden Versuche mit dem Freischalt-Archiv vermutlich nur darum funktioniert haben, weil sich die Freischaltung – auch nach Deinstallation von TomeRaider 3 – in irgendwelchen Registry-Tiefen verewigt hat!

2. In einem Forum war zu lesen, dass diese Anleitung hier, speziell der Teil mit der Freischaltung, illegal ist. Das ist es nicht, da Mat Ripley aus dem TomeRaider-Team den Code-Generator für TomeRaider für sämtliche Plattformen freigegeben hat!

Siehe hier und hier und hier.

So, jetzt weiter im Text:

Aufgrund der Seitenzugriffe hier auf mein Blog habe ich gesehen, dass das Thema Offline-Wikipedia auf dem HD2 von großem Interesse ist, die dazu notwendigen Installations-Arbeiten aber nicht für jeden verständlich sind. Darum gibt es jetzt hier eine ausführliche Anleitung. Der Entwickler von Tomeraider3, Mat Ripley,  hat scheinbar (ich kann nicht verstehen, warum er das gemacht hat) Tomeraider3 freigegeben und dazu ein kleines Programm entwickelt, mit dem sich jeder seinen persönlichen Key für Tomeraider3 generieren kann. Die Information dazu stammt allerdings nicht von ihm persönlich, sondern von dieser Seite.

Was wird benötigt?

  • Einen HTC HD2.😉
  • Eine ausreichend große micro SD Speicherkarte.
  • Tomeraider3 Version 3.62b.
  • Das Freischalt-Archiv.
  • Eine in das Tomeraider Format konvertierte Wikipedia.
  • 7-Zip.

Beschaffung

  • Einen HTC HD2 – Den hast Du hoffentlich schon!😉
  • Eine ausreichend große micro SD Speicherkarte – Hier kommt es darauf an, für welche Version der Wikipedia Du Dich entscheidest. Die Version ohne Bilder sollte noch auf eine 2 GByte Karte passen. Dann passt aber sonst nicht mehr viel auf die Speicherkarte! Also auch in diesem Fall sollte eine 4 GByte Karte die untere Grenze sein. Für die Version mit Bildern benötigt man minimal eine 4 GByte Karte. Besser ist auf jeden Fall eine 8 GByte Karte.
  • Tomeraider Version 3.62b – Von dieser Seite downloaden. Zuerst auf den kleinen Button ‚PPC‘ rechts unten im Rahmen ‚Tome3Raider‘ klicken und in der dann erscheinenden Seite auf  ‚Download‘ im Bereich ‚Tomeraider  Pocket PC‘ klicken. Die richtige Datei nennt sich ‚TomeRaider3_PPC_v3.62b.zip‘.
  • Das Freischalt-Archiv – Gibt es hier.
  • Eine in das Tomeraider3 Format konvertierte Wikipedia – Passende Wikipedias findet man bei www.salat.cc, www.naglmax.de oder bei Axel Schäfer von der SPD. Im weiteren Text beziehe ich mich auf die Dateien unter http://www.naglmax.de. Bei Axel Schäfer gibt es auch eine Tomeraider3-Wikipedia vom 4. November 2009. Wer die Wikipedia ohne Bilder verwenden möchte, sollte die Datei aus der Zeile ‚Wikipedia für (P)PC     Deutsch     keine Bilder     1.86 GiB     05 Jun 09‚ downloaden. Wer die Wikipedia mit Bildern möchte, sollte die beiden Dateien aus der Zeile ‚Wikipedia für (P)PC     Deutsch     ca. 499.000     3.79 GiB     21 Jan 09     Part 1 Part 2‚ downloaden. Dazu jeweils auf die Verweise ‚Part 1‚ und ‚Part 2‚ klicken.
  • 7-Zip – 7-Zip, oder ein ähnliches Packprogramm benötigt man nur, wenn man sich für die Wikipedia mit Bildern entschieden hat. Wer sich die Dateiendungen ansieht, erkennt, dass man beim Download der Wikipedia ohne Bilder eine Datei mit der Endung ‚tr3‘ bekommen hat und bei der Wikipedia mit Bildern zwei Dateien mit der Endung ‚rar‘. Dies deutet im letzteren Fall darauf hin, dass diese Dateien mit dem Packer ‚RAR‘ komprimiert worden sind und vor einer Verwendung dekomprimiert werden müssen. Wer noch kein Packprogramm hat, geht am besten auf die Seite www.7-zip.org und lädt sich von dort 7-Zip herunter. Dazu auf der 7-Zip Seite in der kleinen Tabelle mit der Zeile ‚Download      .exe      32-bit      1 MB‚ gehen und auf ‚Download‘ klicken. Wenn das Programm heruntergeladen ist, muss es auf dem PC, auf dem auch die Tomeraider Wikipedia-Dateien sind, installiert werden.

Weitere Vorgehensweise

  • Nachdem nun hoffentlich alle Zutaten vorhanden sind, können wir loslegen: Die downgeloadete Tomeraider3 ZIP-Datei muss entpackt werden. Dazu einfach einen Rechtsklick auf das Archiv und aus dem Popup-Menü ‚7-Zip/Hier entpacken‚ auswählen. Daraufhin befindet sich im gleichen Verzeichnis eine Datei mit der Bezeichnung ‚TomeRaider3_PPC_v3.62_beta.exe‘. Nun den HD2 über ActiveSync mit dem PC verbinden und die Datei durch einen Doppelklick starten. Daraufhin wird Tomeraider3 automatisch auf dem HD2 installiert. Ist der HD2 nicht mit dem PC verbunden, ist das auch nicht schlimm. Im Verzeichnis ‚C:\Programme\Microsoft ActiveSync\TomeRaider3‘ auf dem PC befindet sich jetzt eine CAB-Datei mit der Bezeichnung ‚TomeRaider3.arm.CAB‘. Diese muss auf den HD2 kopiert werden. Dort dann einfach über den Datei-Explorer aufrufen. Die weiteren Schritte am Bildschirm befolgen. Anschließend sollte Tomeraider auf dem HD2 installiert sein.
  • Jetzt muss es noch freigeschaltet werden. Dazu müssen die Dateien aus dem downgeloadeten Archiv ‚YadabyteCodeGen.zip‘ entpackt werden. Dies kann man auch wieder mit dem soeben installierten 7-Zip erledigen. Einfach einen Rechtsklick auf das Archiv und aus dem Popup-Menü ‚7-Zip/Hier entpacken‚ auswählen. Schon befindet sich der Inhalt des Archivs im gleichen Verzeichnis, in dem sich auch das Archiv befindet. Nun mit einem Doppelklick auf ‚Register DLL.bat‚ die ‚CodeMailerDLL.dll‘ registrieren und anschließend mit einem Doppelklick den Keygenerator ‚ CodeGenUI.exe‚ starten. Bei den weiteren Schritten bin ich nicht hundertprozentig sicher, da ich erstens Tomeraider gekauft habe und zweitens jetzt keine Lust habe, meinen HD2 ‚hardzuresetten‘ und alles neu zu installieren, nur um heraus zu finden, wie der genaue Registrierungsvorgang abläuft. Denn wenn Tomeraider3 einmal registriert ist, bleibt die dafür notwendige Information auf dem HD2, egal ob softresettet oder Tomeraider deinstalliert und noch einmal installiert wird.
  • In die Eingabezeile von CodeGenUI gibt man seinen Namen oder die EMail-Adresse an und klickt dann auf die Schaltfläche ‚TR3 PPC‘. Im Textfenster steht dann der Unlock Code.
  • Auf dem HD2 startet man Tomeraider3 und ruft das ‚File‘-Menü auf. Daraus wählt man den Menüpunkt ‚Register‘ und gibt Name bzw. EMail und den Unlock-Code ein. Daraufhin sollte Tomeraider registriert sein.
  • Nun kommt es noch darauf an, ob man die Wikipedia mit oder ohne Bilder einsetzen möchte. Denn bei der Wikipedia mit Bildern hat man zwei RAR-Archive bekommen, die jetzt noch in eine TR3-Datei konvertiert werden müssen. Der einfachste Weg ist ein Rechtsklick auf die Datei ‚2009-01-21-Wikipedia-de-Img.part1.rar‚ und aus dem erscheinden Popup-Menü ‚7-Zip/Hier entpacken‚ auswählen. Es dauert ein bisschen, bis 7-Zip eine fast 4 GByte große TR3-Datei entpackt hat.
  • Diese kopiert man nun auf die micro SD Speicherkarte, am besten in einen Ordner ‚TRBooks‘ oder etwas ähnliches. Falls die Speicherkarte noch nicht im HD2 eingesteckt ist, ist jetzt der beste Moment dies zu tun.😉

Das war’s eigentlich. Wenn man jetzt Tomeraider3 auf dem HD2 startet, erscheint ein Dateiauswahl-Fenster, in dem alle auf dem HD2 existierenden Ordner angezeigt werden. Dort gibt es aber auch einen Begriff ‚Weitere Ordner‘, mit dem man weiter blättern kann. Jedenfalls sollte man dort den Order suchen, in den man die TR3-Datei abgelegt hat. Dort erscheint dann die Wikipedia. Jetzt einfach noch einmal drauf drücken und schon sollte sie angezeigt werden.

Sollte ungefähr so aussehen:

Dies ist, meines Wissens nach, die automatisch eingestellte Oberfläche (‚Skinned UI‘) nach der Installation. Meines Erachtens ist dies die ‚Touch‘-freundlichste. Es gibt zwei andere Oberflächen (‚Traditional UI‘ und ‚Fullscreen UI‘), die man meiner Meinung nach meiden sollte, da man sonst Probleme hat, alle Features korrekt gebrauchen zu können.

Anwendung

Noch ein paar Infos zum Gebrauch von Tomeraider3:  Davon abgesehen, dass man mit Tomeraider und der Skinned UI einigermaßen touchfreundlich scrollen kann, wird Tomeraider3 im wesentlichen von 7 Schaltflächen am unteren Bildschirmrand gesteuert.

  • Hammer&Maulschlüssel: Ruft Optionen auf.
  • Linker Pfeil nach oben: Ruft eine Liste mit den zuletzt gewählten Wikipedia-Begriffen auf.
  • Pfeil nach links: Blättert in der Wikipedia artikelweise rückwärts.
  • Pfeil nach rechts: Blättert in der Wikipedia artikelweise vorwärts.
  • Rechter Pfeil nach oben: Zeigt eine Liste mit Begriffen aus der Wikipedia unterhalb des aktuellen Begriffs und erlaubt Scrollen und die Auswahl eines Begriffs/Artikels.
  • Lupe: Ruft die Tastatur auf und erlaubt die Eingabe eines gesuchten Begriffes, sowie die Suche danach.
  • Ganz rechter Pfeil nach oben: Ruft ein Dialogfenster auf, indem bis zu 3 Suchbegriffe logisch verknüpft werden können und nach dem dadurch entstandenen Konstrukt im Volltext gesucht werden kann!

Nachdem eine Funktion ausgewählt wurde, kommt es gelegentlich vor, dass die untere Zeile nicht mehr komplett dargestellt wird. In diesem Fall genügt es, einmal im Blindflug auf eine der Blätter-Schaltflächen zu tippen um die Zeile wieder komplett anzuzeigen.

Eine zweite Merkwürdigkeit passiert, wenn zwischendurch von Tomeraider zu einer anderen Anwendung gewechselt wurde und Tomeraider3 immer noch aktiv ist. So kann es zum Beispiel vorkommen, dass, wenn man sich gerade in Opera befindet und den HD2 ins Querformat dreht, statt einem gedrehten Opera, auf einmal wieder das Tomeraider3-Fenster vor sich hat. In diesem Fall ist es das einfachste Tomeraider3 zu beenden und dann wieder zu Opera zurück zu kehren.

Aus meiner Sicht sind dies zwar störende Macken, aber keine ernsthaften Probleme, die beim HD2 zu einem Absturz führen. Ich denke, dass Tomeraider3 zur Zeit die beste Möglichkeit für den HD2 ist, eine Offline-Wikipedia zu nutzen.

  1. sam
    März 26, 2010 um 8:25 pm

    hi, mit vista 64bit funktioniert die dll nicht😦 lösungen?

    • März 27, 2010 um 10:55 am

      Da wirst Du Dir wohl einen Rechner mit 32bit suchen müssen.😉 Aber hat man heutzutage als Entwickler nicht sowieso eine virtuelle Maschine auf dem PC? VirtualPC oder QEMU?

  2. berndorf4
    April 12, 2010 um 11:14 am

    Das mit dem Key Generator funktioniert leider nicht. Habe bisher auch keine Lösung gefunden. Kann es daran liegen, das ich erst mit dem kgen gespielt habe und nun die später generierten nicht funktionieren?
    Berndorf4

  3. April 12, 2010 um 6:17 pm

    Wie ich in meiner Anleitung schon schrieb, habe ich einen gekauften Key. Sobald ich wieder einen Hardreset durchführe, werde ich das noch einmal testen.

  4. Mai 29, 2010 um 2:59 am

    Hehe I am actually the first reply to your great article!?

  5. Fundran
    Juni 2, 2010 um 2:01 pm

    Einfach mit XP versuchen, da funktioniert der Key generator

  6. Gringo
    Juni 4, 2010 um 11:47 am

    Bei mir funktioniert der Key generator auch nicht… verallem verstehe ich nicht :
    Doppelklick auf ‘Register DLL.bat‘ die ‘CodeMailerDLL.dll’ registrieren und anschließend mit einem Doppelklick den Keygenerator ‘ CodeGenUI.exe‘ starten.
    –> Wie registriere ich die ?CodeMailerDLL.dll??? Was muss ich tun?
    Wenn ich die Register DLL.bat ausführe steht da ja :
    H:\HTC HD2\Wikipedia.ch\YadabyteCodeGen>RegSvr32 CodeMailerDLL.dll und im Grauen kästchen : DllRegisterServer in CodeMailerDLL.dll erfolgreich durchgeführt!

    Totzdem funktioniert das ganze dan beim eingeben von dem Namen/Mail und Unlock Code auf dem HD2 nicht.. kommt der Code sei ungültig!!???

    Danke im Voraus für Eure Bemühungen.

    Gruss RAJS

  7. Anonymous
    Juni 11, 2010 um 9:25 am

    Der Keygenerator funktioniert definitiv nicht: mit Namen, Namen ohne Spaces und eMail-Adressen getestet.

  8. Februar 17, 2011 um 7:07 pm

    Der Codegenerator scheint tatsächlich für PPC Geräte nicht zu funktionieren.

    • Februar 18, 2011 um 11:10 am

      Ja, ich habe es mittlerweile auch noch einmal verschiedene Wege, den Key einzugeben, mit einem jungfräulichen HD2 ausprobiert und es funktioniert wirklich nicht. Das hat mich bzgl. der Freigabe von Mat Ripley misstrauisch gemacht – vielleicht ist TomeRaiser3 doch nicht frei?

  9. Februar 18, 2011 um 12:37 pm

    Ich denke schon, dass es nach wie vor frei ist. Denn der Codegenerator funktioniert für andere Geräte laut mir vorliegenden Aussagen einwandfrei. Nur für PPC scheint er schlichtweg defekt zu sein. Einzige Möglichkeit das rauszufinden, wäre Matt zu kontaktieren. Mehr als die Twitter-Adresse (http://twitter.com/mripley) kann ich leider nicht liefern.

  1. März 3, 2010 um 11:14 am
  2. März 10, 2010 um 10:53 am
  3. März 26, 2010 um 3:36 pm
  4. März 26, 2010 um 4:27 pm
  5. Juni 3, 2010 um 7:39 pm

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: