Startseite > Android, HTC HD2, Tipps und Tricks > Ein paar Hinweise zur Auswahl des richtigen Android Builds

Ein paar Hinweise zur Auswahl des richtigen Android Builds


<— Sieht doch fast aus wie das HTC Desire HD, oder?

Klickt rechts unter Kategorien auf ‚Android‘ um alle meine Android-Beiträge zu sehen!

Mein Android Basis-Artikel: Klick

Die Builds setzen sich mindestens aus einem Android-System und einem Kernel zusammen. Der Kernel stellt – sozusagen – die Verbindung zwischen dem Android-System und der Smartphone-Hardware da. Es gibt verschiedene Android-Systeme und verschiedene Kernel.

Android-Systeme: Die basieren meistens auf den Android-Systemen, mit denen bestimmte Smartphones ausgeliefert werden. Die interessantesten 3 sind:

  • HTC Desire
  • HTC Evo 4G
  • Google Nexus

Diese sind in diesem Jahr mit die leistungsstärksten Android Smartphones, die man erwerben konnte bzw. aktuell erwerben kann. Sie sind alle von HTC (auch das Nexus), so dass man davon ausgehen kann, dass sie relativ gut mit der von HTC gelieferten Hardware umgehen können. Dann gibt es noch den CyanogenMod, der relativ unabhängig von bestimmten Smartphones entwickelt wurde.

Alle sind technisch weitgehend Up-to-Date, aber es gibt feine Unterschiede. Google Nexus (gibt im Moment ein Update auf 2.2) und das HTC Evo 4G basieren auf Android 2.1 und das Desire auf 2.2 (Frozen Yogurt = Froyo). Android 2.2 besitzt aber einen JIT-Compiler, der Apps wesentlich beschleunigen kann. Dies ist in meinen Augen ein großer Vorteil gegenüber allen anderen Android-Versionen!

Android-Builds, die auf dem Desire basieren, besitzen eine weitere Besonderheit: Die nennt sich Sense und ist eine von HTC selbstentwickelte Oberfläche zum Gebrauch von Android. Als solche besitzt sie ein paar nette Zusätze im Vergleich zu anderen Android-Versionen. Am auffälligsten ist natürlich die große ‚Blätter‘-Uhr, weniger auffällig ist die App zum Gebrauch des im Desire eingebauten UKW Radios!

JIT-Compiler

JIT-Compiler steht für einen Just-in-time-Compiler, der viele Applikationen dadurch beschleunigen kann, dass er den üblicherweise vom Java-Compiler erzeugten Bytecode in Maschinencode übersetzt, der wesentlich schneller ausgeführt werden kann.

CyanogenMod

CyanogenMod ist eine freie, von einer Community getriebene, Distribution von Android 2.2. Als solche besitzt sie den Just-in-time-Compiler. Eine weitere Besonderheit von CyanogenMod ist die Möglichkeit Android mit und ohne Google-Apps zu verwenden.

Viele HTC-Smartphones besitzen ein eingebautes UKW Hardware-Radio – wenn man ein Build verwendet, welches dieses nicht unterstützt, kann man das Radio nicht verwenden! Das Desire-Build unterstützt das Radio!

Kernel

Da fehlt mir auch noch der Überblick, aber der Kernel von michiprima unterstützt momentan als einer von wenigen, wenn nicht als einziger, den Extended-Akku für den HD2. Dann sollte man beim Kernel darauf achten, ob es ein auf PPP oder RMNET basierender Kernel ist. PPP ermöglicht schnelleren Datenverkehr als RMNET, ist dafür aber anfälliger.

AXI Scaling

Ganz neu ist in den letzten Tagen die Möglichkeit aufgetaucht, Builds mit und ohne AXI Scaling zu bekommen. So weit ich das bisher verstanden habe, handelt es sich bei AXI um die Taktfrequenz, mit der der Datenbus betrieben wird. Die Builds mit AXI Scaling haben einen Patch integriert, der es erlaubt den Datenbus dynamisch zu betreiben. Dies geschieht in Abhängigkeit vom Prozessortakt: Höherer Prozessortakt gleich höherer Takt für den Datenbus und niedrigerer Prozessortakt gleich niedrigerer Takt für den Datenbus. Da der Takt des Datenbusses entscheidend dafür ist, wie schnell Daten zwischen Prozessor und Memory hin und her transportiert werden können, ist hier eine Möglichkeit gegeben, Einfluss auf die Gesamtgeschwindigkeit des HD2 zu nehmen und natürlich – wie immer bei Taktexperimenten – Einfluss auf den Stromverbrauch.

Beschleunigungssensor

Die meisten Builds hatten bis vor wenigen Tagen noch Probleme mit Freezes. Diese hatten/haben scheinbar mit dem Beschleunigungssensor zu tun, den Android einsetzt, um festzustellen, ob das Smartphone gekippt wurde. Mittlerweile gibt es Builds, die die Möglichkeit besitzen, den Beschleunigungssensor abzuschalten. Es gibt auch Builds, die den Sensor fest abgeschaltet haben. Solche Builds halte ich für sinnlos, da sie dem Gebrauchskonzept von Android entgegen laufen und es vermutlich nur eine Frage der Zeit ist, bis der Beschleunigungssensor einwandfrei unterstützt wird. Falls das nicht gelingt, halte ich Android auf dem HD2 für sinnlos. Es bedeutet nämlich, dass Apps wie der Browser oder die Google Maps Navi ihre Darstellung nicht an die Haltung des Smartphones anpassen können und Spiele, die auf dem Beschleugungssensor (wie z. B. Tweeter oder die Labyrinth-Spiele) basieren, nicht mehr funktionieren.

Fazit

So, was heißt das nun für Euch? Informiert Euch bei der Auswahl eines Builds über das Basis-Android, seht nach ob Sense bzw. das UKW Radio unterstützt wird, überlegt, welche Kombination aus Kernel und Basis-Android für Euch am besten geeignet sein könnte.

Meine Meinung: Ein auf Froyo basierender Build mit michyprima-Kernel und integriertem Sense (von wegen Radio).

Die neuesten Android-Builds: Klick

Ein Android-Build auf Basis von Froyo mit Sense ist ‚mattc Leo + Froyo w/Sense 1.7‘: Klick

Noch ein Android-Build auf Basis von Froyo mit Sense ist ‚mdeejay Froyo Sense v. 2.1a‘: Klick

Leider hat dieser ab 2.0 keinen ‚michiprima‘-Kernel mehr! Mit dem neuen Kernel von ‚huanyu‘ konnte ich mich bis jetzt nicht anfreunden. Versucht das mdeejay-Build in der Version 1.4 zu finden. Das gefällt mir aktuell am besten!

Kann sich natürlich täglich ändern!😉

Ein Android-Build auf Basis des CyanogenMod: Klick

Ein reines Android 2.2 Build ist Bangsters: Klick

  1. kevin KevG.Love
    September 28, 2010 um 8:38 am

    Hi thx für den blog🙂 hat mir als neuling schon weiter geholfen..

    also ich möchte desire froyo mit sense. was ist da das aktuellste stabilste was auch nochz richtig gut aussieht🙂 ??? vermutlich XDA dev nehme ich an? blicke in deren forum vorne und hinten nicht durch.

    oder gibts was funktionsfähiges auf dem desire hd optik?🙂

  2. September 28, 2010 um 7:16 pm

    Ich nutze zur Zeit dieses hier:

    http://forum.xda-developers.com/showthread.php?t=780525

    Und bin sehr zufrieden! Erstaunlich gut läuft auch das erste Android auf Basis des Desire HD, allerdings mit der großen Einschränkung, dass die Kamera noch nicht läuft.

  1. November 22, 2010 um 9:23 pm

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: