Startseite > Android, HTC HD2, Motorola Defy, Windows Mobile > Vom HTC HD2 zum Motorola Defy…

Vom HTC HD2 zum Motorola Defy…


Wer mein Blog von Anfang an kennt, der weiß, daß es sich anfangs hauptsächlich mit dem HTC HD2 beschäftigt hat. Mein erfolgreichster Artikel aus dieser Zeit ist ohne Frage Pimp your HTC HD2, der monatelang meine Tagesstatistiken anführte und auch heute noch jeden Tag weit oben plaziert ist. Als Microsoft Windows Mobile ab- und Windows Phone angekündigt hat, war das eine herbe Enttäuschung für mich. Nicht nur, dass ich Windows Mobile und seine Vorgänger seit den Tagen des guten alten HP hx4700 einsetze, sondern viel mehr noch die damit verlorene Zeit, die ich in das Erlernen der Programmierung mit C# und Visual Studio für Windows Mobile verbrachte, ärgerte mich und ärgert mich immer noch sehr.

Hätte ich mich nicht entschieden, auf Android und Java umzusatteln, wäre mein Biketracking und GPSSend Projekt langfristig dem Untergang geweiht gewesen. So hat es eine zweite Chance bekommen.

Dies führte allerdings dazu, dass ich mich vom HTC HD2 abwendete und im Alltag das Defy in der Hosentasche oder auf dem Lenker mit mir führe. Das ist schade, denn der HD2 war und ist ein klasse Gerät, wie es kaum ein zweites gab und vielleicht auch noch nicht gibt. Es war das letzte und beste Windows Mobile Gerät, dass es je gegeben hat! Dass der HD2 etwas Besonderes ist, kann man schon alleine daran erkennen, dass es das Gerät ist, für das vermutlich die meisten verschiedenen Android-Versionen adaptiert wurden. So gibt es zum Beispiel das Android des HTC Desire HD angepaßt für den HD2 und ich wüßte nicht, was einem so ausgestatteten HD2 gegenüber einem Desire HD groß fehlen würde?

Im wesentlichen verdankt dies der HD2 der seiner Zeit absolut überlegenen Hardware.

Er ist auch heute noch dem Defy in nahezu jeder Hinsicht überlegen – bis auf eines: Der HD2 ist halt kein Outdoor-Smartphone. Der HD2 ist viel schneller (auch unter Android), hat ein viel größeres und schöneres Display, fühlt sich wertiger an und es gibt (trotz vieler gegenteiliger Meinungen) tolle Software dafür. Nur fallen lassen sollte man ihn besser nicht.

Ich konnte mich mit dem HD2 an verschiedene Android-Versionen heran tasten und habe auf ihm das Programmieren von Android gelernt. Allein dafür bin ich dem Gerät sehr dankbar. Aber seine Zeit ist um. Jetzt liegt er die meiste Zeit in einem Regalfach und wird nur noch gelegentlich hervor geholt, um GPSSend auf einer anderen Android-Version zu testen oder mit dem Resco Photo-Manager Bilder zu betrachten.

Wie seht Ihr dass? Habt Ihr den HD2 noch? Und falls ja, warum? Und soll ich noch ab und zu über ihn schreiben?

  1. MaBeSc
    Juli 5, 2011 um 6:13 pm

    Hi,
    ich stehe momentan vor einer ähnlichen Situation. Habe seit 1,5 Jahre das HD2 und hätte eigentlich nicht gedacht, dass ich irgendwann auf die Idee kommen sollte, das HD2 durch ein anderes Handy zu ersetzen. (Vorher habe ich aller, aller spätestens nach nem Jahr ein neues Handy gebraucht. In der Regel meist früher🙂 )
    Das HD2 betreibe ich seit Weihnachten 2010 mit Android auf SD und kurze Zeit später in der Nand Version. Es ist durchaus alltagstauglich, aber hatte dennoch gelegentlich ein paar Fehlerchen, die nerven (GPS spinnte hin und wieder, weiß/Lila Bildschirm, Empfang weg, Wlan nach dem Standby nicht einsatzbereit etc). Die Größe des HD2 ist Fluchen und Segen zugleich (schön beim Surfen, manchmal nervig in der Hose). Akku i.d.R. nach einem Tag platt.
    Was spricht jetzt für mich für das Defy?
    Erstmal bin ich Gelegensheit-Geocacher🙂 Würde gerne öfters, aber komme nur selten dazu. Deshalb habe ich mein Garmin GPS verkauft und bräuchte nun was fürs Feld, wo auch gleich das HD2 so seine Probleme hat, wenns mal regnet, das Defy aber gerade dann seine Stärken ausspielen kann.
    Dann hat es nativ Android drauf und es gibt ein paar hübsche Roms, die das Defy noch flotter machen (vielleicht auch wieder mit ein paar Abstrichen wie bei den HD2 Android Roms?) Akku soll etwas stärker sein und Musik soll auf dem Defy besser klingen (sowohl mit Kopfhörern als auch vom Gerät aus selbst).
    Habe das Defy heute auch das erste mal im Saturn in der Hand gehabt und war richtig erstaunt wie klein das doch Teil ist. Toll für die Hosentasche, aber auch wieder etwas Nachteilhaft zum Surfen und v.a. beim Navigieren im Auto. Aber gerade beim Joggen sicherlich vorteilhafter aufgrund der Größe und des geringeren Gewichts.
    Bin nun also hin und her gerissen und wollte mal fragen, wie es bei dir nach einem Monat ohne HD2 aber mit Defy aussieht. Würde mich über eine kleine Zusammenfassung darüber freuen😀

    Gruß,
    MaBeSc

  2. Juli 5, 2011 um 9:18 pm

    Das Defy hat meinen geliebten HD2 eindeutig verdrängt – das sagt eigentlich schon alles. Als Entwickler von GPSSend für Android setze ich das Defy nahezu täglich outdoor auf dem Mountainbike oder dem Rennrad ein. Ich nehme es mit ins Schwimmbad, ich werfe es einfach in den Rucksack, ich trage es in der Hosentasche bei mir, es macht halt einfach alles mit. Habe ich schon von dem 8-Meter Sturz erzählt? Es ist mir im Treppenhaus aus der Hand gerutscht und auf die Fliesen geknallt, anschließend weiter gerutscht und dann im freien Fall ca. 8 Meter hinunter und nochmals auf die Fliesen. Ich hätte es nicht für möglich gehalten, aber das Defy hat es mit minimalsten Beschädigungen überlebt.

    Der größte Vorteil ist halt einfach seine Robustheit. Nach dem Defy wird einem erst einmal klar, mit welchen Einschränkungen man bisher bei Smartphones gelebt hat! Das macht – so leid es mir tut – das wunderbare Display des HD2 zweitrangig.

    Was sonst noch wichtig ist: Der HD2 ist schneller, aber auch dies ist nur in manchen Situationen von Bedeutung und im Alltag vernachlässigbar und ist durch das Update auf Android 2.2 besser geworden. Ansonsten: Das Defy spielt Videos und Musik ab und vor allem, es ist einfach ein prima Gerät für GPSSend und Livetracking auf dem Bike.😉

  3. MaBeSc
    Juli 5, 2011 um 9:39 pm

    Danke für deine Antwort. Deine Apps habe ich auch schon ins Auge gefasst. Durch solche netten „Spielereien“ wird Joggen erträglich und interessant ^^
    Und da mittlerweile alle Kollegen nen Androiden haben ist auch das Livetracking interessant, wenn man mal wieder etwas zu tief ins Glas geschaut hat und man sich dann verliert😀

    Bin immer noch hin und her gerissen. Falls es pro Defy heisst, wird mir der Abschied vom HD2 sicherlich schwer fallen. Ist halt wirklich ein tolles Gerät. Aber nachdem es jetzt fast 4 Wochen in Reperatur war und ich mein altes Nokia 6300 hatte, wurde mir erst wieder bewusst, wie angenehm ein kleineres Handy doch ist. Vor allem auch beim Sitzen. Und da ich Handytaschen am Gürtel oder sonstwo hasse, landet das HD2 halt immer in der Hosentaschen.
    Und der 8 Meter Sturz spricht echt für sich ^^

    Muss dir auch zustimmen, was für Einschränkungen man mit so einem Hightech Gerät hat. 1,5 Jahre auf das Handy aufgepasst wie auf ein rohes Ei. Kein Kratzer oder Macken (bis auf die etwas ausgelaierte USB Buchse -_-) Und dann fällt es mir einmal aus ner Höhe von ca. nem Meter auf den Boden (gut, sind Steinkacheln gewesen^^). Jo, sah dann halt nicht mehr so toll aus und sowohl die Blitz LED als auch Vibrationsmotor waren kaputt.

    Das Verhältnis zwischen Nutzen/Gebrauch und übermäßiger Vorsicht stimmt da mMn nicht mehr so ganz. Smartphones sind zwar Hightech Dinger, aber dennoch ein Gebrauchsgegenstand, der nahezu alltäglich in Bewegung ist…

    Hmm.. jetzt wo ich mir das so durchlese spricht ja eigentlich alles fürs Defy ^^

  4. MaBeSc
    Juli 8, 2011 um 8:38 am

    So, das Defy aus der Vertragsverlängerung liegt nun vor mir🙂 Jetzt heisst es auspacken und behalten oder so lassen und weiter verkaufen *g*

    • August 12, 2011 um 7:40 am

      Und? Zufrieden mit dem Defy?

      • MaBeSc
        August 15, 2011 um 4:21 pm

        Hi, bin mit dem Defy bis auf ein paar Ausnahmen sehr zufrieden. Allein der kleinere Formfaktor ist schon ein erheblicher Komfortgewinn in der Hosentasche🙂 Allerdings hab ich hier Probleme mit meiner Fritzbox 7240 und dem Wlan des Defy, das nach ca. 2-3Min einfach die Wlan Verbindung abbricht. Neustes T-Mobile Rom ist drauf. Gebracht hat es nichts. Bin jetzt gerade dabei ein Customrom draufzuspielen. Weiß aber nicht ob ich MIUI oder CM7 nehmen soll. Beim HD2 schien mir das Wechseln der Android Roms irgendwie einfacher ^^

        Und selbst? Auch noch rund um zufrieden mit dem Defy?

  5. Juli 8, 2011 um 9:14 am

    Ich wollte noch einmal etwas zu den 8 Metern schreiben: Ich bezweifle, dass dies immer so gut aus geht! Ein Sturz aus 8 Metern auf Fliesen dürfte einen wirklich heftigen Aufprall verursachen und ich wäre dem Defy nicht böse gewesen, wenn es dabei seinen Geist aufgegeben hätte. Darum würde ich aus diesem Ereignis nicht schließen, dass es grundsätzlich solche Unfälle übersteht!

  6. August 15, 2011 um 6:26 pm

    Das Problem hatte ich ursprünglich auch. Ich habe auch davon hier auf meinem Blog in dem Defy Bericht darüber geschrieben – ich dachte dass hättest Du gelesen? Letztlich war es aber kein so großes Problem, ich habe wohl selten solange Youtube-Videos auf dem Defy gesehen. Mittlerweile habe ich aufgrund eines Blitzschlags eine neue 7270 und außerdem die neue offizielle Firmware von Motorola installiert (Android 2.2.2). Damit habe ich es eben gerade noch einmal ausprobiert und es ist auf jeden Fall bei mir möglich länger als 4 – 5 Minuten einen Video zu sehen.

    Meine Einstellung zum Defy ist unverändert!😉

  7. DaBase
    Oktober 5, 2011 um 12:18 pm

    Nach langer Zeit auch mal wieder was von mir🙂
    Ja hab das damals bzgl. Wlan auf deinem Blog gelesen, aber genützt hat es leider nichts. Nach zig Stunde Forumlesen, scheint da jedes Defy anders zu reagieren.

    Mittlerweile hat es sich aber mit dem Wlan Problem erledigt, seitdem ich die MIUI Defy Pikachu Edition Rom installiert habe. Der Unterschied ist gravierend, nicht nur hinsichtlich des Wlan. Das Defy läuft so geschmeidig und es sieht einfach fantastisch aus. Der Akku hält im Schnitt 1,5 (Nutzung: Wlan ständig an, alle 2h Wetter akuallisieren, 10-15min telefonieren, 2-3 SMS, Googlemail Push, ca. 1-2h surfen und auf 1ghz übertaktet)

    Ich warte jetzt noch auf Erfahrung bzgl. des Defy+ Akkus im normalen Defy ab und werde mir dann einen holen. So sollte man dann locker auf 2 Tage kommen bei anständiger Nutzung😀

    • Oktober 5, 2011 um 2:38 pm

      Anderer Avatar-Name? Ich würde ja auch gerne eine andere Firmware ausprobieren, aber als Entwickler bleibe ich bei der Original-Firmware, da ich davon ausgehen muss, dass auch die meisten Anwender von GPSSend dieses einsetzen und ich ausschließen will, dass ich eventuell auftretende Probleme nicht nachvollziehen kann.

      Ansonsten hört sich dass sehr interessant an. Vielleicht hole ich mir auch noch das neue Defy zum testen, dann probiere ich auch einmal eine andere Firmware aus.

      Ich entnehme aber aus Deinem Kommentar, dass Du insgesamt recht zufrieden mit dem Defy bist und den Kauf nicht bereust.

  8. DaBase
    Oktober 5, 2011 um 2:45 pm

    Die Macht der Gewohnheit mit dem Nickname ^^ Mal so, mal so 🙂

    Werde das GPSSend mal nach meinen Prüfungen unter MIUI testen und kann dir mal Feedback geben. Die Entwicklung der App gefällt mir sehr gut.

    Ich muss zugeben ich habe lange gehadert mit dem Verkauf meines HD2. Ich war zwar zufrieden mit dem Defy, aber nicht begeistert. Das Wlan Problem war hierbei der Hauptgrund. Auch machte es manchmal Macken mit dem mobilen Internet und gelegentlichen Abstürzen. Dann kam ja das neuste T-Mobile Update, was einiges behoben hat, aber der Wlan Bug war noch vorhanden. War dann auch kurz davor, dass Defy deswegen zu verkaufen, obwohl mir das Handy sehr gefiel. Hab mich dann aber doch dazu entschlossen erstmal Custom Roms draufzuladen und bin jetzt seit nem Monat bei Miui hängen geblieben. Seitdem bin ich mehr als zufrieden mit dem Handy. Perfekte Größe, schönes Display, schöner Sound unter der Dusche ^^, Wlan und Mobiles Internet stabil, ausreichend interner Speicher und mit 1ghz rennt das Ding tadellos. Selbst meine Freundin überlegt sich gerade ihr Sony Ericsson X10 mini pro zu verkaufen und das Defy zu nehmen, da ihr die MIUI Oberfläche so sehr gefällt. Kurz gesagt, nein, ich bereue den Kauf (nicht) mehr🙂

  9. Juni 5, 2012 um 10:14 am

    Hi
    ich habe des dufy berufsbedingt gekauft und bin voll zu friden.
    Es ist sogar richtig gut wasserdicht =)
    aber es findet manchmal Fotos nicht mehr .(ich finde sie dan irgendwo in den tiefen der 16 gig micro sd card aber kann sie mit dem handy nicht mehr öffnen) und es spielt manche Musiktitel nicht bis zum ende ab (also ehr die Meisten) =(
    Wisst ihr woran das liegt bzw wie man des beheben kann ?

  10. Juni 5, 2012 um 10:21 am

    Ich hatte das letztens zum ersten Mal, dass ich Fotos gemacht hatte und die anschließend unauffindbar waren! Lösung weiß ich noch keine. Beim Abspielen von MP3s hatte in meiner Familie (3 Defys) noch keiner Probleme, zumindest weiß ich von nichts.

  1. No trackbacks yet.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: