Startseite > Nerd Alltag, Netbook, Software Entwicklung, Tipps und Tricks > Mit dem Netbook unter Ubuntu in Delphi programmieren?

Mit dem Netbook unter Ubuntu in Delphi programmieren?


Ganz so ist es nicht. Aber es gibt ja doch einige Entwickler, die ihr Handwerk in grauer Vorzeit mit Turbo-Pascal gelernt haben. Wer dann später den Aufstieg in die Windows Welt geschafft hat, hat möglicherweise seine Turbo-Pascal Kenntnisse unter Delphi weiter gepflegt. Delphi war – und ist möglicherweise immer noch – eines der besten Entwicklungssysteme für Windows.

In der Vergangenheit habe ich temporär mit Delphi 1.0, 2.0 und 3.0 gearbeitet. Spätere Versionen habe ich aber nur noch flüchtig ausprobiert. Zu Zeiten von Delphi 1.0 war es unglaublich aufwendig, für Windows eine fensterbasierende Anwendung zu entwickeln. Delphi brachte aus diesem Grund einen integrierten GUI-Builder mit, mit dem man in wenigen Minuten eine komplette native Anwendung für Windows entwickeln konnte. Diese Eigenschaft machte Delphi sehr populär. Übrigens ist der integrierte GUI-Builder auch heute noch eines der wesentlichen Argumente für die Netbeans IDE, die andere große Entwicklungsumgebung neben der Eclipse IDE.

Doch was soll dieser kurze Ausflug in die Vergangenheit der Software-Entwicklung?

Es gibt seit langer Zeit eine Art Nachbau von Delphi, der sogar unter Ubuntu läuft! Im Rahmen meiner Experimente mit Ubuntu habe ich diesen kurz ausprobiert. Er lässt sich über ‘Ubuntu Software-Center -> Entwicklungswerkzeuge -> Entwicklungsumgebungen’ schnell finden und installieren. Ich hab’s gemacht und innerhalb weniger Minuten ein kleines Fenster mit einer Schaltfläche und einem Eingabefeld designt/programmiert!

Wer sich dafür interessiert, der sei hiermit auf Lazarus verwiesen.🙂

Achtung: Bei einem neuerlichen Versuch hat es nicht gleich geklappt. Daraufhin habe ich mit folgenden beiden Kommandos im Terminal-Fenster den Quellcode und die Units neu installiert:

sudo apt-get install fpc-source
sudo apt-get install fp-units-i386

Ich kann mich nicht daran erinnern, ob ich jetzt anschließend über ‚Einstellungen -> IDE Einstellungen‘ die Pfade neu angepasst habe oder nicht. Jedenfalls habe ich es damit zum Laufen gebracht.

  1. Es gibt noch keine Kommentare.
  1. September 25, 2012 um 8:59 am

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: