Archiv

Posts Tagged ‘Windows Mobile’

HTC HD2 – Zeitprobleme

November 5, 2010 13 Kommentare

Zeitprobleme

[Update]: Es gibt interessante neue Erkenntnisse dazu – siehe unten!

[Update]: Mittlerweile bietet auch HTC eine Lösung an – siehe unten!

Es gibt scheinbar ein Problem mit der Uhrzeit, welches seit der Umstellung von Sommer- auf Winterzeit erstmals aufgetreten ist. Von Zeit zu Zeit scheint sich die Uhr zu verstellen. Das exakte Verhalten hängt davon ab, was für zeit-spezifische Einstellungen im HD2 vorgenommen wurden. Es ist nicht völlig klar, was die Ursache für dieses Problem ist, aber es scheint im Zusammenhang mit der externen Zeitsynchronisation zusammen zu hängen. Ob es ein Problem des HD2 ROMs oder des Providers ist, ist noch nicht völlig geklärt. Um vorübergehend Abhilfe zu schaffen, sollte man folgende 2 Einstellungen zurück setzen:

1. Start->Einstellungen->Datendienste->Zeitsynchronisierung->Verw. v. Netzwerkwert z. Aktualis. d. Zeit zulassen : Hier den Haken entfernen

2. Start->Einstellungen->Menü->Verbindungen->Comm Manager->Icon bei Telefon->Menü->Netzwerkauswahl->GSM/UMTS-Dienste->Zeitsynchronisierung->Einstellungen anfordern->Zeitzone und Uhr automatisch wechseln : Hier den Haken entfernen

Der ‚Comm Manager‘ lässt sich natürlich auch schneller über das Netzicon in der Titelzeile und anschließendem Touch auf das Netzicon erreichen.

Diese beiden Änderungen sollten dafür sorgen, dass die Zeit nicht mehr synchronisiert und dadurch nicht mehr umgestellt wird. Angenommen, das Problem wird durch den Provider beeinflusst, so könnte es sein, dass in ein paar Tagen wieder alles funktioniert. Dann sollte man die Einstellungen wieder rückgängig machen, insofern man wieder über Zeitsynchronisierung eine automatisch korrekt eingestellte Uhrzeit haben möchte.

Kommt das Problem vom ROM, sollte man ab und zu bei HTC vorbei sehen, ob es vielleicht schon einen Patch für dieses Problem gibt – oder ein neues ROM Update. Arrrggghhh…

Torsten Jahnke hat sich offensichtlich genauer mit dem Problem beschäftigt und scheint der wahren Ursache näher gekommen zu sein. Er hat seine sehr interessanten Überlegungen hier dargestellt. Soweit ich das verstanden habe, resultiert das Problem auf einem Fehler von HTC und ist somit im ROM enthalten! Torsten hat aber auch einen Lösungsvorschlag erarbeitet und bietet diesen in Form einer CAB-Datei bei den xda-developers an. Ihr findet die CAB-Datei hier. Bevor Ihr die CAB-Datei installiert, solltet Ihr die Synchronisation wieder aktivieren – falls Ihr sie denn überhaupt benötigt.

Auch HTC hat offenbar erkannt, dass das Problem bei ihnen liegt und bietet jetzt eine Lösung in Form einer EXE-Datei an. Hier kann man sie downloaden. Ich habe sie noch nicht ausprobiert. Im Gegensatz zur Lösung von Torsten Jahnke – die scheint zu funktionieren.

HTC HD2 – Android oder Windows Mobile?

November 4, 2010 13 Kommentare

Das ROM Update von 1.66 auf 3.14 hat einmal mehr die Frage aufgeworfen, ob es vielleicht an der Zeit ist, Windows Mobile auf dem HD2 durch Android zu ersetzen?

Ohne Frage funktioniert Android (ich verwende aktuell FroyoStone Sense V 3.2) auf dem HD2 ausgezeichnet und stabiler, als ich es von Windows Mobile gewohnt bin. Dabei soll aber nicht der Eindruck entstehen, dass der HD2 unter Windows Mobile nichts taugt – er läuft allemal stabiler als mein Vorgänger-Smartphone, das XDA Orbit 2. Das ROM Update auf 3.14 eröffnet aber aufs neue die Chance, dass der HD2 unter Windows Mobile jetzt endlich stabil läuft. Die letzte Chance für Windows Mobile?

Nein, denn Windows Mobile wurde von Microsoft längst abgekündigt und durch Windows Phone 7 ersetzt. Windows Mobile ist damit nahezu bedeutungslos geworden. Warum also überhaupt noch Zeit damit verschwenden? Meiner Meinung nach hat es HTC mit dem HD2 und dem von HTC entwickelten Betriebssystemaufsatz namens HTC Sense geschafft, mit dem iPhone und Android zumindest gleichzuziehen, wenn nicht sogar zu überholen. ‚Copy-and-paste‘ und Multitasking waren Features, die Windows Mobile lange vor den anderen besaß und es, technisch gesehen, zum überlegenen Betriebssystem für Smartphones machte. Lediglich die Zuverlässigkeit war und ist fragwürdig und die von Microsoft entwickelten Gebrauchsphilosophien sind längst überholt gewesen. Das iPhone und später Android haben Windows Mobile, im wahrsten Sinne des Wortes, alt aussehen lassen.

An diesem Punkt hat HTC mit Sense angesetzt und eine Oberfläche entwickelt, die dieses Manko nahezu vollständig beseitigt. Jetzt waren es nur noch die Anwendungen von Drittanbietern, die auf dem HD2 wie Relikte aus der Vergangenheit aussahen. Doch auch hier haben viele Entwickler schnell reagiert und ihren Anwendungen durchaus schicke Oberflächen mitgegeben. Als Beispiele sei die Software von Resco oder ageye genannt.

Was bleibt, ist die Frage nach Stabilität. Was nützt letztlich die hübscheste Oberfläche, wenn das Gerät im entscheidenden Augenblick nicht funktioniert? Und dies kam bei Windows Mobile gelegentlich vor. Wird das neue ROM Update hier endlich dicht machen?

Die nächsten Monate werden es zeigen. Und nehmen wir an es wäre tatsächlich so, bleibe ich dann bei Windows Mobile auf dem HD2, oder nicht? Diese Frage soll der nachfolgende Text klären.

Nun habe ich einige Monate Erfahrung mit Android auf dem HD2 sammeln können und versuche hier einmal die beiden Systeme einander gegenüber zu stellen. Ich tue dass aus Sicht eines gewöhnlichen Anwenders, der allerdings weder viel telefoniert noch viele SMS schreibt.

Telefonie und SMS versenden und empfangen funktioniert jedenfalls sowohl unter Android als auch unter Windows Mobile und erfüllt damit meine diesbezüglichen Bedürfnisse mehr als ausreichend.

Was die verschiedenen GUIs betrifft, finde ich Android sehr gut. Aber HTC Sense als Betriebssystemaufsatz auf Windows Mobile ist gleichfalls sehr gut gemacht und gefällt mir bis auf Kleinigkeiten genauso gut. Die am meisten nervenden Kleinigkeiten betreffen vor allem das X zum Beenden, bzw. in den Hintergrund schalten, eines Fensters. Es nervt, dass man immer erst mit dem Finger nach oben muss, wenn fast alle anderen Schaltflächen sich unten am Bildschirm befinden. Ähnliches gilt für das Beenden einer Anwendung mit Hilfe eines Menüs. Da befindet sich manchmal der Ende- oder Exit-Menüpunkt oben im Menü und ein anderes Mal unten.

Hier und da wurde darüber Kritik geäußerst, dass HTC Sense nicht alle Einstellungen touch-tauglich gemacht hat. Ich finde das nicht der Rede wert, da es wirklich nur wenige betrifft, und es andererseits weitgehend Einstellungen betrifft, die man nie oder nur äußerst selten benötigt.

Entscheidend für den Einsatz des einen oder anderen Betriebssystems ist aber nicht allein das Betriebssystem selbst bzw. seine Oberfläche, sondern vor allem auch die zur Verfügung stehenden Anwendungen, sowie deren Ausgereiftheit und Einfachheit im Gebrauch. Gimmicks wie ‚iBear‘, ‚Camp Fire‘, iFart‘ oder wie sie alle heißen, wird jeder Smartphone-Besitzer nach einiger Zeit über haben. Was dann zählt sind Apps oder Anwendungen, die wirklich sinnvoll sind und dem Besitzer echten Nutzen bringen.

Wer meinen Artikel Pimp your HTC HD2 gelesen hat, der weiß so ungefähr, auf was es mir bei Anwendungen auf einem Smartphone ankommt. Bei der Auswahl der für mich interessanten Anwendungen habe ich bevorzugt kostenlose Lösungen gesucht, wenn diese aber nicht annähernd an die Leistungen von Kaufsoftware herankamen, habe ich eben diese verwendet.

G – steht für Gewichtung zwischen 1 und 4, wobei 1 = weniger wichtig, 4 = sehr wichtig

V – steht für Vorteil, wobei A = Android und W = Windows Mobile

Aufgabe G Android Windows
Mobile
V
Telefonieren
2
Funktioniert. Funktioniert.
SMS senden und empfangen
2
Funktioniert. Funktioniert und die Thread-Anzeige ist auch sehr nett.
EMails senden und empfangen
3
Funktioniert. Funktioniert.
Kontakte incl. Fotos verwalten
3
Habe ich noch nicht ausprobiert, wird aber wohl funktionieren. Ist auf dem HD2 nett gelöst, man kann ohne weiteres aus dem Album heraus auf Fotos
zugreifen und aus denen Ausschnitte passend für die Kontakte-App schneiden.
Termine verwalten
3
Da man hier zwangsläufig in das Google-System eingebunden wird, bietet es sich an, den Kalender von einem Partner einzubinden. Ich habe es noch nicht ausprobiert, aber sobald meine Partnerin auch ein Android Smartphone besitzt (vermutlich das Motorola Defy), werde ich das einmal testen. Wenn es klappt, finde ich dies sehr nützlich und ist damit ein klarer Punkt für Android. Funktioniert.
A

Im Internet surfen
3
Funktioniert ausgezeichnet. Hier gibt es eine Einbindung der Sprachsuche, was mir sehr gut gefällt. Funktioniert ausgezeichnet.
Aktienkurse einsehen
1
Funktioniert. Funktioniert.
Fotos und Filme machen und betrachten
2
Funktioniert. Funktioniert.
Filme ansehen.
3
Funktioniert. Dies geht auf dem HD2 wunderbar mit dem ‚The Core Pocket Media Player‘ und einer zusätzlichen Skin. Sieht gut aus und funktioniert noch besser. Meiner Meinung nach sogar besser als unter Android, da der TCPMP viele verschiedene Formate versteht und über zahllose Einstellungsmöglichkeiten verfügt, die einem helfen die Darstellung optimal an die eigenen Bedürfnisse anzupassen.
W
MP3s hören und organisieren
3
Funktioniert. Hier gefällt mir die GUI sehr gut. Besonders die Cover-Animation.
W
Über das aktuelle Wetter informiert sein
3
Funktioniert. Funktioniert.
RSS-Feeds empfangen und lesen
2
Funktioniert. Funktioniert.
In Youtube herumstöbern
3
Funktioniert. Funktioniert.
Google Maps verwenden
3
Hier merkt man doch, dass hinter Android die Firma Google steht. Es gibt eine tolle
Integration mit der Navigations-App. Das geht soweit, dass man mit Hilfe der Sprachsuche Fragmente einer Adresse spricht, wenig später im Browser die komplette Adresse findet, mit einem Fingertip in Google Maps landet und einen Moment später von der Navigations-App geführt wird. Klasse! Wenn das halt auch alles nur klappt, wenn man eine Netzanbindung hat.
Funktioniert.
A
Twittern
1
Habe ich noch nicht ausprobiert. Funktioniert.
Mit seinen Facebook-Freunden in Kontakt bleiben
1
Funktioniert. Funktioniert.
Visitenkarten fotografieren und automatisch den Text erkennen lassen
1
Gibt es dass unter Android? Funktioniert.
Komfortabel in über 50000 Bildern, die in einer Verzeichnisstruktur gespeichert sind, stöbern
4
Dafür habe ich keine wirklich gute Lösung gefunden. Lediglich einen Notbehelf, der auf dem ASTRO Explorer in Verbindung mit dem Large Image Viewer basiert. Hier bietet der Resco Foto Manager die perfekte Lösung an. Die Eleganz und die
Vielzahl an Funktionen sucht sowohl unter Windows Mobile als auch unter Android ihresgleichen. Die Vorschaubilder im hierarchischen Verzeichnissystem, der Bildbetrachter, die Diashow oder die zahlreichen Bildbearbeitungsmöglichkeiten
– Hammer!
W
Die Wikipedia immer dabei haben
4
Hier gibt es mit Wikidroyd eine brauchbare Lösung, wobei aber scheinbar keine Bilder unterstützt werden. Hier gibt es eine gute Lösung auf Basis des TomeRaider3, der aber leider nicht mehr unterstützt wird. Dafür gibt es hier eine Offline-Wikipedia von 2009 mit Bildern. Leider sind neuere Ausgaben der Offline-Wikipedia größer als 4 GByte und damit nicht mehr unter Windows Mobile verwendbar.
W
Musik erkennen
1
Habe ich noch nicht ausprobiert, wird aber wohl funktionieren. Funktioniert mit Midomi.
Barcodes erkennen und davon abhängig nach günstigen Preisen suchen
2
Funktioniert super mit dem Barcode Scanner. Hier ist der Vorteil, dass man dieser App einfach nur den Barcode zeigen und nicht auf den Auslöser tippen muss. Funktioniert mit barcoo oder woabi.
A
Einen Screenshot anfertigen, einfach durch schütteln
1
Habe ich noch nicht ausprobiert. Funktioniert.
Jederzeit Übersicht über laufende Programme haben und gezielt davon einzelne beenden
3
Funktioniert mit Advanced Task Killer und anderen. Funktioniert mit Duttys Task Manager und anderen.
eBooks komfortabel lesen (auch das ePub-Format!)
3
Hier ist Android Windows Mobile klar überlegen. Mit Aldiko, Kindle und anderen mehr, bietet es eine Reihe gut brauchbarer eBook-Reader. Die beiden genannten
Programme erlauben auch den Kauf von Büchern direkt über das Smartphone. Beide verstehen das mittlerweile etablierte ePub-Format. Zusätzlich gibt es noch PDF-Viewer, von denen ich allerdings weniger halte.
Bei dem in den USA vertriebenen HD2 ist angeblich eine HTC-Sense Version installiert, die ein sogennantes eReader-Tab besitzt, mit der es möglich sein soll eBooks zu lesen und auch zu kaufen. Leider hat es dieses Tab auch im neuesten ROM 3.14 nicht geschafft, auch auf den hierzulande verkauften HD2 zu landen. Die interessanteste Alternative ist Freda, mit dem sich auf dem HD2 einigermaßen komfortabel das ePub-Format lesen lässt.
A
Ausgezeichnet rechnen!
3
Mit Droid48 lässt sich unter Android die Emulation eines der leistungsfähigsten
Taschenrechner verwenden, die es jemals gegeben hat: Den HP-48! Es gibt natürlich noch eine Fülle von weiteren Rechnern, von denen ich noch handyCalc, als einen der interessanteren, erwähnen will.
Den HP-48 kann man auch unter Windows  Mobile mit Hilfe von Emu48 emulieren. Dafür
gibt es eine sehr schöne Skin, die diesen alten Taschenrechner auf dem HD2 sehr hübsch aussehen lässt. Fast noch eleganter ist Free42, welches eine alten HP-42S reimplementiert. Beide sind aufgrund ihrer eigentlich für ein ganz bestimmtes Gehäuse designten GUIs nicht perfekt, aber ausreichend gut zu gebrauchen. Ein sehr gut an den HD2 angepasster Rechner ist Panoramic Calc Pro, der außerdem noch eine Fülle von Funktionen besitzt.
W
Outdoor-Sportler retten und Livetracking.
4
Da habe ich gerade die erste Version meines Programmes GPSSend vorgestellt. Die kann
aber noch lange nicht alles, was die Windows Mobile Version kann.
Mit GPSSend habe ich da schon vor 2 Jahren ein Programm vorgestellt, welches Livetracking ermöglicht und mittlerweile auch den Beschleunigungssensor auswertet. Gerade der Beschleunigungssensor ermöglicht es sehr gut festzustellen, ob ein Sportler (wie z.B. ein Mountainbike-Fahrer) sich noch bewegt oder nicht. GPSSend kann davon abhängig eine SMS oder eine EMail mit der aktuellen Position versenden und so Hilfe benachrichtigen.
W
Von unterwegs bloggen
2
Funktioniert mit WordPress für Android. Funktioniert mit moBlog.
A
Winkel bestimmen und Erdbeben aufzeichnen
1
Habe ich noch nicht ausprobiert. Funktioniert mit mToolBox.
Die geographischen Gegebenheiten der Erde erfassen (OpenStreetMap)
1
Habe ich noch nicht ausprobiert. Funktioniert eingeschränkt mit OSMTracker.
Schachspielern jederzeit ein Gegner auf Großmeisterniveau sein
2
Habe einige Schachspiele für Android gefunden. Über die Spielstärke kann
ich noch keine Auskunft geben.
Mit Pocket Fritz steht hier ein ausgezeichnetes Programm zur Verfügung und auch PocketGrandmaster ist nicht von schlechten Eltern.
W
Automatisch Telefongespräche aufzeichnen
3
Habe ich noch nichts Brauchbares gefunden. Klappt prima mit dem Resco Audio Recorder wenn man noch eine kleine Registry-Änderung vornimmt.
W
Jederzeit gesprochene Ideen als MP3-Datei aufzeichnen (Und das nur, wenn wirklich gesprochen wird)!
4
Habe ich noch nichts Brauchbares gefunden. Klappt prima mit dem Resco Audio Recorder.
W
Augmented Reality ausprobieren
3
Hier gibt es mit Goggles und Layar sehr interessante Programme. Der praktische Nutzen ist meist noch nicht hoch, aber die sich in naher Zukunft abzeichnenden
Möglichkeiten werten diese Funktionen möglicherweise bald auf.
Habe ich noch nichts Brauchbares gefunden.
A
Spracheingabe
3
Finde ich genial! Speziell beim Autofahren eine sehr nützliche Funktion. Anstatt mehr oder weniger mühsam zu tippen – einfach ins Mkrofon sprechen! Habe ich noch nichts Brauchbares gefunden.
A

Es stehen 7 A’s gegen 9 W’s und damit steht fest, dass der HD2 unter Windows Mobile – zumindest für mich – noch lange nicht ausgedient hat. Es gibt eben unter Windows Mobile einige Anwendungen, die in langer Zeit gereift sind und ihre Aufgaben ausgezeichnet lösen. Unter Android gibt es zwar unglaublich viele Apps, aber nur wenige sind so umfangreich und ausgereift wie das manche Anwendung unter Windows Mobile im Laufe der Jahre geworden ist. Und dies ist das eine große Argument für Windows Mobile auf dem HD2!

Viele der angesprochenen Anwendungen für Windows Mobile findet ihr etwas ausführlicher beschrieben und mit einem geeigneten Link versehen, in meinem Artikel Pimp your HTC HD2.

Ich würde mich sehr freuen, wenn jemand, der selbst gute Apps oder Anwendungen kennt und damit die obige Tabelle weiter füllen könnte, mir diese hier in den Kommentaren mitteilt.

Kategorien:Android, HTC HD2, Windows Mobile Schlagwörter: , ,

HTC HD2 ROM 3.14 Update

Oktober 31, 2010 8 Kommentare

Achtung: Dieser Beitrag beschreibt unter anderem Methoden, die unter Umständen dazu führen, dass der HD2 anschließend nicht mehr funktioniert! Ich übernehme keinerlei Verantwortung für Probleme, die aufgrund dieses Beitrags entstanden sind.

Seht auch: HTC HD2 – Android oder Windows Mobile?

Es gibt nach langer Zeit ein neues ROM für den HD2 von HTC! Es hat die Versionsnummer 3.14 und ist für nicht gebrandete Geräte gedacht. Wer bisher die auf diesen Geräten höchste Version 1.66 eingesetzt hat und keine Experimente mit alternativen ROMs unternommen hat, kann sich auf der HTC Support Seite das ROM samt Updateprogramm nach Eingabe seiner Seriennummer herunter laden und installieren. Bedingung für den eigentlichen Update-Vorgang ist allerdings eine funktionierende ActiveSync-Verbindung.

Wer mit alternativen ROMs experimentiert hat oder ein anderes Radio-ROM geflasht hat, um so zum Beispiel Android auzuprobieren, hat allerdings ein Problem. Dieses ist nicht auf den ersten Blick ersichtlich, aber nachdem das neue ROM 3.14 geflasht wurde, haben diese HD2-Besitzer nur noch sehr wenig Programmspeicher.

Um dieses Problem zu lösen, gibt es mindestens zwei verschiedene Möglichkeiten:

1. Das alte SPL 1.66 0000 installieren.

2. Das neue ROM mit Hilfe einer SD Karte flashen.

1. Das alte SPL 1.66 0000 installieren

Wer ein neues Radio ROM installiert hat, wie hier auf meiner Seite beschrieben, der kann mit dem Programm ‚HSPL2_RUN.exe‘ ganz einfach wieder den alten SPL installieren. Einfach den HD2 richtig ausschalten und anschließend wieder einschalten, dabei aber die Lautstärke-nach-unten-Taste drücken. Damit kommt man in den aktuellen SPL. Jetzt einfach HSPL2_RUN.exe starten und nachdem sich das Programm mit dem HD2 verbunden hat, den alten SPL (1.66 0000) auswählen. Daraufhin wird dieser wieder installiert. Jetzt kann man das HTC Update ganz normal durchführen.

Hintergrund: Der für das Installieren eines alternativen Radio ROMs notwendige SPL ist ein anderer als durch der, der durch die Installation des neuen ROMS auf den HD2 gebracht wird. Das neue ROM geht also von einem neuen SPL (3.03) aus, der vermutlich an einem anderen Ort im Flash-Speicher sitzt. Dadurch scheint er Speicherplatz zu blockieren, was nach dem ersten Booten dazu führt, dass der HD2 extrem wenig Speicher zur Verfügung hat. Und ich denke, dass die meisten Leser wissen: Ein Computer mit zu wenig Speicher hat ganz schnell ein Problem!

Anwender von alternativen ROM haben ein weiteres Problem: Das neue ROM 3.14 verwendet ein anderes SPL, mit der Versionsnummer 3.03.0000. Dieses kann von den momentanen HSPL-Programmen nicht angesprochen werden, was praktisch bedeutet, dass es, wenn man das neue ROM mit dem von HTC gelieferten Programm installiert bzw. geflasht hat, es anschließend keine Möglichkeit mehr gibt, ein alternatives ROM zu installieren.

2. Das neue ROM mit Hilfe einer SD Karte flashen

Dazu benötigt man die Datei ‚RUU_signed.nbh‚, die sich innerhalb der von HTC gelieferten EXE-Datei befindet, die folgende Bezeichnung hat:

_HTC HD2_RUU_Leo_S_HTC_GER_3.14.407.2_Radio_15.42.50.11U_2.15.50.14_LEO_S_Ship.exe

Um an diese Datei heran zu kommen, kann man die EXE-Datei aufrufen. Beim Aufruf wird die Datei entpackt und anschließend befinden sich im Verzeichnis

‚C:\Dokumente und Einstellungen\Tom\Lokale Einstellungen\Temp\pft1A82.tmp‘

– oder ähnlich – eine Reihe von Dateien, wobei eine die von uns gesuchte ‚RUU_signed.nbh‘ ist. Diese Datei kopiert man auf eine frisch mit FAT32 formatierte Speicherkarte und bricht anschließend das  Installationsprogramm von HTC wieder ab. Auf der Speicherkarte nennt man die Datei von ‚RUU_signed.nbh‘ in ‚leoimg.nbh‘ um, steckt sie, falls noch nicht geschehen, in den HD2 und startet ihn anschließend bei gedrückter Lautstärke-nach-unten-Taste neu. Dabei sollte dann der Flashvorgang ausgeführt werden.

Achtung: Ich habe es mit der ersten Methode gemacht und die zweite noch nicht selbst ausprobiert.

ClearType aktivieren

Offenbar ist es mit dem neuen ROM 3.14 nicht mehr ohne weiteres möglich, ClearType für die Anzeige von Schriften zu aktivieren. Das dafür erforderliche Icon ‚Bildschirm‘ ist nicht mehr vorhanden. Um es wieder sichtbar zu machen, muss in der Registry ein bestimmter Wert auf ‚0‘ gesetzt werden. Dazu wird ein Registry-Editor benötigt. Ich benutze den im Resco Explorer integrierten Registry-Editor. Da dieser aber Kauf-Software ist, sei hier noch auf den PHM Registry Editor hingewiesen.

In der Registry muss unter „\HKLM\ControlPanel\Pen“ der „Hide“ Key von 1 auf 0 gesetzt werden. Die Änderung wird nur aktiv, wenn anschließend neu gebootet wird, bzw. der HD2 einmal neu gestartet wird.

Danach befindet sich das Icon ‚Bildschirm‘ hier ‚Start->Einstellungen->Menü->Mehr->System‘. Dort findet man die Einstellung für ClearType unter ‚CearType‘. 😉

SMS Sendebericht deaktivieren

Wer das neue Feature ‚Sendebericht‘, welches nach dem Versenden einer SMS in Erscheinung tritt, deaktivieren will, kann dieses gleichfalls mit Hilfe eines Registry-Editors abschalten. Dazu reicht es nicht, nur einen Wert umzusetzen, sondern man muss selbst einen Schlüssel vom Typ DWord mit der Bezeichnung ‚DisableSMSSuccess‘ anlegen und auf 1 setzen.

Erfahrungen mit dem neuen ROM

Man sollte kein Komplettbackup nach einem ROM Update einspielen, die Gefahr, dass dabei etwas schief geht ist ziemlich groß! Es braucht ja nur ein Registry-Key falsch angelegt zu werden und schon ist der Teufel los. Was nicht heißen soll, daß es gar nicht geht. Aber ich habe es gelassen und alles neu eingerichtet, bis auf die PIM-Daten.

Ich habe mit PPCPimBackup vorher eine Datensicherung durchgeführt und nach dem Update konnte ich damit Kontakte, Kontaktbilder, Termine und SMS- bzw. MMS-Nachrichten, allerdings ohne Bilder, wiederherstellen. Die EMails haben gefehlt, was aber wohl daran lag, dass ich die Wiederherstellung vor dem Anlegen meiner EMail-Konten durchgeführt hatte. Vermutlich kann ich PPCPimBackup nach dem Anlegen der Konten noch einmal ausführen und dann sind diese auch wieder da. Aber ich verwalte meine EMails sowieso auf einem USB-Stick und nicht auf dem HD2. Darum ist es für mich nicht so wichtig.

Ich bin bis jetzt zufrieden mit der neuen Version. Große Neuerungen kann ich zwar nicht erkennen, wenn es aber jetzt stabiler und geschmeidiger läuft und sich auch nicht mehr gelegentlich aufhängt (siehe hier und hier), hätte sich das Update für mich gelohnt.

Übrigens lässt sich unter 3.14 auch problemlos Android starten. Es ist nicht mehr notwendig eine besondere Radio ROM Version zu installieren, da offenbar eine für Android ausreichende Radio ROM Version (2.15.50.14) enthalten ist. Ausprobiert habe ich Android mit FroyoStone Sense V3.2.